← Über Ostern zum Gardasee, Teil 1: hintenrum zur Kronburg